Nikolaus

Am Freitag, den 6.Dezember,  war der Nikolaus in der Schule.

Er brachte den erstaunten Kindern ein Säckchen (gesponsert vom Elternverein) mit Süßigkeiten und Bleistiften mit. Auch eine tolle

Rede hatte er dabei.

Nikolausrede

 

Ihr lieben Kinder,

es ist soweit,

es ist nun wieder Weihnachtszeit.

Und ich bin heut gekommen,

was hab ich wohl vernommen?

 

 

 

 

Nun will ich schauen,

was hier steht geschrieben.

 

 

Seid ihr auch alle

Brav geblieben?

Hier steht fast nur Gutes.

 

 

Man glaubt es kaum.

Das ist doch für jeden

Nikolaus ein Traum.

 

Die Joiser Schüler,

ich muss es sagen,

machen gern die Hausaufgaben.

Sind fleißig, bleiben am Ball,

gute Schüler auf jeden Fall.

 

 

Ihr alle ward meistens sehr nett.

Ihr geht, so hab ich gehört,

am Abend gern früh ins Bett.

 

 

Doch gabs so manches auch,

das mich gestört in meinem Bauch.

 

 

Ein Englein hat mir erzählt,

dass bei manchen Kindern

das Grüßen noch fehlt.

 

Und von Plappermäulchen

erzählt die Kund,

die selten halten im Unterricht ihren Mund.

 

Aber auch in meinem Buch

steht zu lesen,

ihr seid hin und wieder

unfreundlich zueinander gewesen.

 

Für die nächste Zeit,

so hab ich vernommen,

haben sich alle zu bessern vorgenommen!

Aber nicht nur zum Reden

bin ich heut da.

Ich hab im Sack auch was für euch -

das ist ja klar -

das teil ich euch aus

und dann geh ich nach Haus.